Documents for download
X
LEAFLET FOR DOWNLOAD
Faculty report 2015
IPSE Factsheet
leaflet for download
leaflet for download
leaflet for download

Literatur- und Kulturtheorie 

 

Der Bereich der Literatur- und Kulturtheorie widmet sich der historischen Genese des Kulturbegriffs als Leitkonzept in den Geisteswissenschaften bis in die Gegenwart sowie den Implikationen des kulturtheoretischen Denkens für die Literaturwissenschaft. Im Anschluss an unseren Forschungsbereich der Interkulturalität konzentrieren wir uns dabei auf die Frage, welche Bedeutung und Geltung Konzepte wie Kultur oder Kulturzugehörigkeit gegenwärtig haben können und welchen Einfluss Kultur- und Sprachtheorien, wie jene von Herder, Nietzsche oder Arendt, auf die literarische Praxis haben. In unseren Seminaren geht es um die Vermittlung von Kenntnissen zentraler klassischer und aktueller kultur- sowie literaturtheoretischer Positionen, anhand derer dazu eingeladen werden soll, die verschiedenen Dimensionen von Kultur, Literatur oder Text herauszuarbeiten und bestehende Paradigmen kritisch zu hinterfragen.

 

Forschungsschwerpunkt Recht und Kultur

 

In Zusammenarbeit mit dem rechtsphilosophischen Institut der Fakultät für Rechts-, Wirtschafts- und Finanzwissenschaften der Universität Luxemburg sowie in Kooperation mit dem Centre Georg Simmel der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris ist ein besonderer Schwerpunkt unserer Forschung das interdisziplinäre Thema „Recht und Kultur“. Ausgehend von der Edition der deutschen Übersetzung des Werks des Psychoanalytikers und Rechtshistorikers Pierre Legendre, unter Leitung von Prof. Dr. Georg Mein, beschäftigen wir uns hier mit Fragen, die durch dessen dogmatische Anthropologie aufgeworfen werden, wie bspw. Fragen der repräsentationslogischen Bindung des Subjekts an das Recht oder des ästhetischen Fundaments des Rechts.

 

Ansprechpartnerin: Dr. Katrin Becker (katrin.becker@uni.lu)