Documents for download  
X
LEAFLET FOR DOWNLOAD
Nos formations bachelor - Broschüre
Home // Studies // FHSE // Bachelor en... // Studium // Studienfahrt // Studienfahrt 2010 nach Regensburg

Bachelor en Cultures Européennes - Germanistik

Studienfahrt der Germanistik nach Regensburg (13.-15.5.2010)

Am  Donnerstag früh um 7:00 Uhr ging es los und nach ca. 8 Stunden Fahrt kamen wir in der Regensburg an.

Unser Professor, Herr Heimböckel, nahm die Stadtführung in die Hand. Nach einem Gang über die berühmte Steinerne Brücke über der Donau ging es weiter durch die Altstadt. Hier gab es neben Plätzen und Brunnen und Theatern viele alte Häuser zu sehen. Schließlich führte uns Herr Heimböckel noch zum Regensburger Dom, dem Wahrzeichen der Stadt. Danach kehrten wir in die Regensburger Traditionsgaststätte Spitalgarten am St. Katharinenspital ein. Professoren, Dozenten und Studenten waren bunt gemischt über alle Tische verteilt.

Am nächsten Morgen ging es um 10 Uhr mit dem Bus zur Universität Regensburg. Dort wurde uns die Germanistik-Abteilung der Uni und das Studentenleben in Regensburg vorgestellt. Interessant und sicherlich hilfreich für die Studenten, die Regensburg als Uni für das Auslandssemester oder den Master in Betracht ziehen. Anschlieβend ging es weiter mit dem Bus zu einer Bootsanlegestelle im nahe gelegenen Kelheim. Die Schifffahrt auf der Donau zum Kloster Weltenburg führte durch den bekannten Donaubruch, einem Naturschauspiel besonderer Art. Im Kloster selbst konnten wir uns die barocke Klosterkirche „St. Georg“ ansehen. Die Hauptattraktion war aber das selbstgebraute Bier, vor allem das so genannte Weltenburger Barock Dunkel, das 2008 als bestes dunkles Bier der Welt ausgezeichnet wurde.

Der letzte Tagesordnungspunkt war der Besuch der Walhalla, einer Ruhmes- und Ehrenhalle König Ludwigs I, die in Donaustauf, einem Ort östlich von Regensburg, und direkt an der Donau liegt. Ein sehr beeindruckendes und imposantes Bauwerk, das nach auβen der Akropolis von Athen gleicht. Der Abend stand zur freien Verfügung. Nach dem Essen und lustigen Gesprächen mit anderen Studenten und den Professoren, zogen wir weiter auf der Suche nach einem Club oder einer Disco.

Umso schwieriger war es dann am nächsten Morgen wieder aufzustehen. Abfahrt war um 9:30 Uhr. Um 17:00 Uhr kamen wir dann wieder in Walferdange an. So endete dann die Studienfahrt nach Regensburg, die mir und den meisten, mit denen ich gesprochen habe, sehr viel Spaβ gemacht hat.

Bleibt mir also nur zu sagen...bis nächstes Jahr!

Gina Wrobel (Studentin des BCE- Germanistik)